literatur

Was bedeutet es, wenn das Leben ein schrumpfender Kreis ist?

Anna Svendheim, eine Reisefotografin, hat fast die ganze Welt bereist. Doch plötzlich geht es mit dem Reisen nicht mehr. Anna kann nicht mehr in einen Zug steigen, Autofahren, im Kaufhaus einkaufen oder im Wald spazierengehen.

Ihr Körper wird zunehmend zu einem Fremden, der Feuerwerke in ihr entzündet, die sie ohnmächtig und hilflos zurücklassen.

Die Angst zieht Anna den Boden unter ihren Füßen weg. Anna würde aufgeben – wäre da nicht jene geheimnisvolle alte Dame Asgard, die Anna an Plätze führt, von denen sie nichts ahnte...

(Auszug aus Umschlagstext)

„... Nicht einmal in Träumen hoffte ich noch auf eine Welt, in der der Horizont so weit weg ist, dass ich Flügel haben müsste, um ihn zu erreichen. Was ist Enge, das ist mehr als sprachlos werden, das ist das Gefühl, dass der Raum zum Denken fehlt, mehr als Schlösser an Türen, mehr als Mauern von allen Seiten. Was ist Enge, die hat keine Worte, ist Ohnmacht im Raum, klingt wie Angst, und wenn sie irgendwo wohnt, dann im Hals. Dort, wo Enge und Dunkelheit sich gepaart haben, ist die Angst geboren worden...“

 

 Gyde Callesen legt mit ‚Angst hat die Quersumme 5’ ihr achtes Buch und ihren zweiten Roman vor, der sich in einer magisch-dichten Erzählweise einem brandaktuellen Thema widmet.

Jenseits von psychologischer Fachliteratur und von Selbsterfahrungsbericht gelingt es der Schriftstellerin, das Thema Angsterkrankung literarisch mit- und zerreißend umzusetzen.

Ein vielschichtig gebauter Roman, der auf mehreren Realitätsebenen das Leben der Reisefotografin Anna Svendheim beschreibt, in dem die Angst zu groß geworden ist.

Die Schriftstellerin Gyde Callesen begeisterte bereits mit ihrem letzten Roman ‚Maya mein Mädchen’ ihre LeserInnen und KritikerInnen. Diejenigen die auf den nächsten Roman gewartet haben, dürften mit diesem Buch nicht enttäuscht werden. Es ist ein intensives und raffiniert komponiertes Werk, das sich mit den Tiefen und Untiefen menschlichen Seins auseinandersetzt. (Auszug aus Pressetext)

 

Stimmen zu 'Angst hat die Quersumme 5':

 

"Dieses Buch ist nicht nur eine Bereicherung auf dem Buchmarkt, es ist das wundervollste Therapiebuch, was ich je gelesen habe. Obwohl ich keine Angststörung habe, konnte ich mich trotzdem in dem Leben der Hauptdarstellerin wieder finden. Und ja, dieses Buch hat mich sehr viel gelehrt.

Ich möchte Ihnen von Herzen danken für dieses wundervolle Buch, was sie bestimmt mit noch mehr Herzblut und Liebe geschrieben haben. Danke!!!!!!!!!!

 Ich fühle mich gerade, als würde mir jemand eine warme Decke umlegen, mich festhalten und die Welt wäre für einen kurzen Moment in Ordnung. Dieses Buch ist Hoffnung, Tränen, Selbsterkenntnis und führt zu sehr viel Selbstliebe, wenn man es mit offenem Herzen liest.

Schön, dass es Menschen wie Sie gibt, die durch eine besondere Gabe anderer Menschen Seele berühren."

 

"... Gyde Callesen zeigt hier durch die Augen von Anna, wie das ist, wenn die Welt schrumpft, wie die Menschen um Anna sich verhalten und welche Probleme alleine sich schon ergeben echte Hilfe zu bekommen. Einfühlsam schildert sie den Weg mit der Angst umzugehen, sie anzunehmen statt zu bekämpfen und aus der Angst zu lernen. Was will die Angst sagen, warum ist sie aufgetaucht. Annas Leben verändert sich, aber es endet nicht, weil sich neue Wege eröffnen, und selbst ein Anerkennen von Grenzen genau zur Erweiterung der sehr engen Grenzen führt.
Ich finde es erholsam einen Roman zu lesen ohne überzogene durchhalte Parolen, das schnelle Rezept für die Heilung, um wieder ins alte Leben zu kommen, denn so ist es auch nicht im wirklichem Leben. Es erfordert viel mehr Mut, die Angst anzuschauen, sie nicht zu verteufeln und ihr zu zuhören.
Ich konnte mich in etlichen Szenen wiederfinden und nur bestätigen, genauso ist es, genau so fühlt es sich an. Leider begreifen und verstehen das nur wenige, auch Ärzte die dann lieber schnell den Rezeptblock zücken.
Menschen, die Freunde haben oder Verwandte die unter Angstzuständen leiden, werden mitgenommen in deren Welt, und Betroffene finden sich wieder und bekommen selber neue Erkenntnisse. Ich kann das Buch nur empfehlen, es liest sich schnell und fordert geradezu dazu auf, es mehr als einmal zu lesen."

 

"Habe es sofort durchgelesen. Sehr treffend geschrieben und es hat perfekt zu meiner Situation gepasst. Jeder der mit Panikattacken zu kämpfen hat sollte sich dieses Buch zulegen. Es ist kein Ratgeber, aber es zeigt einem eine Art aus dem Käfig auszubrechen."

 

"Danke für dieses Buch... für das Schreiben über und von der Angst... für das In-die-Welt bringen dieses so oft verschwiegenen Themas... Angst, die plötzlich so stark wird, dass sie einen immer enger werden lässt, dass sie einem den Atem nimmt und man immer wieder mit der Todesangst in Berührung kommt... Angst, die alles ausfüllt und einem das Gefühl gibt, verrückt zu werden... durchzuknallen... Der Beginn ganz schleichend, fast heimlich/unbemerkt und dann tritt die Angst irgendwann explosionsartig in dein Leben, dass nichts mehr geht... nichts ist mehr wie es vorher war... "Nie wieder wird es besser werden..." Geduldig zu sein und im Vertrauen zu bleiben ist ganz schwer und fordert viel Kraft und braucht auch so viel Mut... und liebevolle BegleiterInnen...

Ich habe mich in so vielen der Worte und Sätze wiedergefunden... vieles davon habe ich sehr ähnlich erlebt... Ich habe in den letzten Tage wieder noch mehr von meiner Angst verstanden und ich bin sehr dankbar dafür, dass dieses Buch das möglich macht... dass es genau das auslöst, was es braucht, um noch mal anders in das Thema einzutauchen...

Ich danke Ihnen für Ihr Schreiben und auf einer ganz anderen Ebene macht es mir Mut, meinen Weg so weiterzugehen, wie er mich führt und mein Ziel nicht aus den Augen zu verlieren!

Und die Webseite ist einfach wunderbar... Und ganz besonders bewegt hat mich, dass du darüber geschrieben hast, dass Angst/Panik... Angststörungen zu erleben ein weiteres Trauma auslösen können, denn genau so habe ich es erlebt und bisher habe ich das so noch nirgendwo gelesen...

Sie haben mich mit Ihren Worten sehr, sehr berührt und ich bin Ihnen mehr als dankbar!!"

 

„Ich bin tief beeindruckt, wie es Ihnen gelingt, Worte für das eigentlich Unsagbare zu finden.“

 

„So viele wow-Effekte, so oft "ja, genau so fühlt es sich an". Ich wünsche dem Buch massenhaft LeserInnen, vielleicht auch solche, die es sich vorher nicht vorstellen konnten... Danke für "Angst hat die Quersumme 5". Eins der Bücher, die ich sicher öfter lesen werde, um alles wirklich mit Genuss durchzuschmecken.“

 

„Die sich aufbauende Dramatik ist fesselnd dargestellt. Da haben Sie wirklich etwas Großartigens geschaffen.“

 

„Stark. Wirklich stark. Ich hab mich auf fast jeder Seite wiedergefunden.“

 

"Es ist sehr schön, und Anna und Asgard begleiten mich bereits... unglaublich... so schöne Sprache... Details...Farben..."

 

"Herzlichen Dank für die wunderbare Geschichte der Anna Svendheim. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen..."

 

 

*Gyde Callesen wurde in Flensburg geboren und studierte Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Philosophie, Biologie und Pädagogik in Aachen und Hannover.

 Heute lebt und arbeitet sie als freie Schriftstellerin, Dozentin und Therapeutin in Hannover.

 Gyde Callesen leitet eine eigene Schule für Literarisches Schreiben. Für ihre literarischen Werke wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet.

In ihrer Arbeit am Frauen-Notruf Hannover entwickelte sie die Methode LEAF, die Ansätze der ressourcenorientierten Traumaarbeit verbindet mit Elementen des Literarischen Schreibens. Seit 2005 leitet sie Schreibwerkstätten für traumatisierte Frauen. Die Methode LEAF gibt sie seit einigen Jahren in Fachfortbildungen an TherapeutInnen weiter.

 

Mehr unter:

 

www.gydecallesen.de

www.schreibschule-callesen.de
www.praxis-callesen.de

www.kampfkunst-hannover.jimdo.com

 

 

Bisherige Veröffentlichungen:

 

Augenblicke - Blickwinkel. Lyrische Perspektiven (Gedichte). Schweinfurt, 2001.

Jenseits des Kommas (Gedichte). Schweinfurt, 2002.

Maya mein Mädchen (Roman). Schweinfurt, 2003.

Der Fluss unter dem Fluss (Gedichte). Schweinfurt 2004.

Käfer sind ungerade (Kurzgeschichten). Schweinfurt, 2006.

paradiesäpfel angebissen (Gedichte). Schweinfurt, 2007.

Flamingos am Abendfenster (Gedichte). Schweinfurt, 2010.

Angst hat die Quersumme 5 (Roman). Schweinfurt, 2013.

weit meer (Gedichte). Schweinfurt, 2014.

 

Der Zufall ist ein Vogel, der langsam um die Ecke fliegt. (Kurzgeschichten)

Schweinfurt, 2015.